Jahreseinstiegslehrgang des LSP Neckarsulm am 11./12. Januar 2020

Als erste gemeinsame Maßnahme des LSP Neckarsulm im olympischen Jahr trafen sich 14 Schwimmerinnen und Schwimmer des Landeskaders (D1 bis D4) sowie der Regionalauswahl der Region Nord (E1/E2) im AQUAtoll Sportbad. Für die Sportler stand die Verbesserung der Ausdauer sowie das Lagenschwimmen im Fokus. Betreut wurde die Maßnahme durch die Coaches Jan Jünemann und Mattika Hirschmann von der Neckarsulmer Sport-Union.

Foto LSP NSU Gruppenbild

Neben dem Training stand der Lehrgang ganz im Zeichen des Kennenlernens – so hospitierten beim Training vier Heimtrainer der Region Nord, sodass der Lehrgang auch den Startpunkt für den zukünftigen Austausch der Vereine mit dem LSP untereinander markierte. Am Samstag startete nach 15-minütigem gemeinsamem Aufwärmen die erste Einheit bereits um 7:15 Uhr. Nach zwei Stunden Schwimmtraining mit vielen Metern in der Lagendisziplin folgte die anschließende Nachbereitung an Land mit unterschiedlichen Übungen, um den Körper wieder gut auf den weiteren Tag vorzubereiten. Gewappnet mit ihren Frühstücksboxen setzten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer zusammen und füllten mit Vesperbroten, Nudeln, Nüssen und frischem Obst wieder die leeren Speicher. In der Pause gab es die Möglichkeit sich auf den Liegen im Schwimmbad auszuruhen oder an den gemeinsamen Spielen teilzunehmen. Spätestens hier entstand eine tolle Gruppendynamik, welche das komplette Wochenende über anhielt. Während der Pause der Athleten gab es für die eingeladenen Heimtrainer der Region Nord einen Vortrag von Jan Jünemann zum Thema „Athletik im Nachwuchsbereich“. Jan Jünemann ist neben seiner Tätigkeit als Nachwuchscoach der Krafttrainer des Neckarsulmer Topteams. In seinem Vortrag gab Jan Jünemann neben der aktuellen Studienlage zum Thema auch Handlungsempfehlungen zur Trainingsgestaltung und Literaturtipps im Bereich Athletik. Um 12 Uhr starteten die Sportler gut gestärkt in die gemeinsame einstündige Athletikeinheit. Neben vielen koordinativen Übungen lag der Fokus auf der Verbesserung der Rumpfstabilität und Beweglichkeit.

Foto LSP NSU Athletik

Für die zweite Schwimmeinheit sprangen die Athleten um 13 Uhr ins kühle Nass, um noch einmal alles aus sich herauszuholen. Der Schwerpunkt der Einheit lag auf der Verbesserung der Ausdauer. Das gemeinsame Dehnen und Lockern nach der Einheit bildete den Abschluss des ersten Lehrgangtages. Am Sonntag begann der Lehrgang um 10 Uhr mit der ersten und einzigen Schwimmeinheit. Im Fokus stand das Lagenschwimmen sowie der Einsatz der Rumpfmuskulatur beim Schwimmen. Dies wurde durch unterschiedliche Technikübungen trainiert. Zuvor übten die Schwimmerinnen und Schwimmer die Übungen an Land auf Turnmatte, bevor man anschließend den Transfer ins Wasser probierte. Nach Abschluss der Schwimmeinheit folgte eine Nachbereitung mit Lockern und Dehnen. Der Lehrgang wurde mit einer gemeinsamen Nachbesprechung mit dem gegenseitigen Austausch von Feedback zur Maßnahme beendet. Besonderer Dank gilt den motivierten Athleten sowie den interessierten Heimtrainern, welche so zahlreich an der Maßnahme teilgenommen haben.