Erstes Training am neuen Landesstützpunkt in Karlsruhe

Unter der Leitung des erfahrenen Trainerteams Jonas Holzwarth und Rudi Schulz fand am 8. und 9. Februar das erste Training am neuen Landesstützpunkt (LSP) in Karlsruhe statt. Im erst kürzlich renovierten und erweiterten Fächerbad im Nordosten der Fächerstadt trafen am Samstag früh die Sportlerinnen und Sportler der Region ein.

Mannschaftsbild KA

Gegen 8:15 Uhr blickten die jungen Athletinnen und Athleten der Jahrgänge 2007-2009 aus Lahr, Bühl und Karlsruhe erwartungsvoll dem Wochenende entgegen. Im Fokus stand dieses Mal Grundlagenausdauer und Technik. Nach einer abwechslungsreichen und fordernden zweistündigen Schwimmeinheit vermittelte das Trainerteam in der neben dem Schwimmbad gelegenen Athletikhalle Grundkenntnisse über die effektive Gestaltung eines Aufwärmtrainings und erarbeitete gemeinsam mit den Sportlern eine Erwärmungs-Routine. Nach einer spannenden Runde „Zombieball“ ging es zum gemeinsamen Mittagessen und einer anschließenden Regenerationsphase in der es auch Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen gab. Nach einer zweiten Schwimmeinheit war der erste Trainingstag beendet.

Am zweiten Tag ging es im Athletikteil um verschiedene präventive Übungen mit dem Theraband zur Stärkung der Schultermuskulatur und damit einer sinnvollen Erweiterung des Schwimmtrainings außerhalb des Beckens. Ebenso gab es wieder zwei Schwimmeinheiten und jede Menge Tipps von den Trainern, insbesondere zu einer guten Schwimmtechnik.

Am Sonntag gegen 17.00 Uhr nahmen die Eltern ihre erschöpften, aber glücklichen Kinder wieder in Empfang die endlich in den wohlverdienten Chill-Modus wechseln konnten. Auch nach Ansicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war das erste Training am neugeschaffenen Landesstützpunkt in Karlsruhe sehr gelungen.

(Andreas Wenig)