Faschingslehrgang der Kaderathleten D1-D4 in Sportpark Rabenberg

Vom 21.02.2020 bis zum 28.02.2020 fand das Trainingslager des Nachwuchses der Schwimmverbände Baden und Württemberg statt. An der Maßnahme nahmen 16 Sportlerinnen und Sportler teil.

2020 02 26 MB Rabenberg

In den Trainingsanlagen des Trainingszentrums des Sportparks Rabenberg in Breitenbrunn wurden dreizehn Wassereinheiten und acht Landeinheiten absolviert, um hier Grundlagenarbeit für die Saison zu legen. Die leistungsstärksten Sportler absolvierten hier ca. 72 km im Wasser und etliche Meter in der Turnhalle. Die gut gelaunten Sportler, die das ein oder andere Mal doch an ihrer Schmerzgrenze gehen durften, schlugen sich wacker und stellten sich jeder Herausforderung. Als Belohnung gab es zum Frühstück, Mittag- und Abendessen ein reichhaltiges Buffet, wo für jeden Sportler was dabei war. Auch der jüngste Jahrgang 2009 fügt sich hervorragend in das Geschehen ein und schwamm hier teilweise seine ersten längeren Testserien mit Bravour. Die in den ersten Tagen Wetterverhältnisse mit Sturmböen und starken Regenschauern brachten zwar einige Frisuren durcheinander, waren aber nicht stark genug, um den Leistungswillen der Sportler und Betreuer herunter ziehen zu können. Trotz des großen Trainingsaufwandes sind die teambildenden Maßnahmen wie „das Wasserrohr“ oder Spiele, wie Zombieball und Völkerball, brachten die Sportler näher zusammen und erleichterten das Trainingsdasein. Am freien Nachmittag standen für alle Erholung, eine Wanderung nach Tschechien und das Bowling-Turnier an. Auch an Land zeigten hier viele eine super Figur und man stellt sich die Frage, ob Schwimmer wirklich nur im Wasser zu gebrauchen sind… Am letzten Trainingsabend konnte durch die tolle Teambildung noch ein cooles Video am Beckenrand mit der „UNO“-Wassereinlage von allen Kaderathleten gedreht werden, was in eigener Regie auch zusammengeschnitten und unserem Landestrainer Dr. Farshid Shami zur Erinnerung gesendet wurde. Die Trainer Susanne Huber (VFL Sindelfingen) und Rolf Spiwoks (TSV Bad Saulgau) können ein sehr positives Fazit für diesen Lehrgang ziehen. Der nächste Lehrgang kann kommen.

Susanne Huber & Rolf Spiwoks